• 04.jpg
  • 02.jpg
  • 01.jpg
  • 05.jpg
  • 03.jpg
  • 06.jpg

Sind Praktika in der Schule sinnlos? – Ein Bericht zum Betriebspraktikum der 10. Klassen

Aristoteles sagte einst: „Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten.“ Doch nicht jeder Mensch verspürt bei derselben Arbeit Spaß. Was für den Einen langweilig erscheint, kann für den anderen das Spaßigste auf der Welt sein. Die Berufswelt ist riesig und wenn man nach der Schule versucht, sich in ihr zurecht zu finden, kann man sich früher oder später schonmal an Orten wiederfinden, wo man gar nicht hin wollte. Um dem entgegenzuwirken, absolvierten die 10er in der Woche vom 13.06 bis zum 17.06 2022 ein Betriebspraktikum. Die Auswahl an Berufen war sehr groß.

Während manche sich in Berufen ausprobierten, welche uns bereits etwas vertrauerter erscheinen, wie z.B. Kindergärtner und Lehrer, haben sich andere Schüler in etwas exotischeren Berufen wiedergefunden, von Hebammen, Maschinenbauern, Ärzten, Rechtsanwälten bis hin zu Politikern war alles dabei.

Ein Praktikum kann einem dabei helfen sich zu orientieren. Dem einen wurde in dieser Woche vielleicht klar, dass sein Traumberuf doch ganz anders ist, als er ihn sich vorgestellt hat und er sich doch nochmal anderweitig umschauen sollte. Andere wiederum wurden in ihren Vorstellungen bestätigt und haben nun ein klares Ziel vor Augen, auf welches sie in der Oberstufe hinarbeiten können. Es gibt aber auch Schüler, welche in der 10.Klasse noch keine Vorstellung haben, wie es nach der Schule mit ihnen weitergeht. Diese konnten die Woche daher nutzen, um eine erste Inspiration für ihre eigene Zukunft zu erhalten. In einer kurzen Umfrage nach der Praktikumswoche, in welcher die Schüler bewerten sollen wie stark ihnen die Woche weitergeholfen hat, gaben knapp die Hälfte an „sehr stark“, die andere Hälfte entschied sich für „relativ stark“, keiner der Schüler hatte angegeben, sich mehr von der Woche erhofft zu haben. Dies zeigt, dass man wohl von einer gelungenen Woche für die 10er reden kann.

Innerhalb dieser Woche wurden einige Unterschiede zwischen Schul- und Arbeitswelt deutlich, auch wenn die Zeit in der Schule oft harmloser ist als die an der Arbeit, war es doch schön für die Praktikanten nach Arbeitsschluss abschalten zu können, ohne noch weiter Gedanken an Hausaufgaben oder Prüfungen für den nächsten Morgen zu verschwenden. Ein Praktikum kann für einen jungen Menschen sehr viel wert sein, denn auch Aristoteles erkannte bereits in der Antike: Nur wenn man sich auch wohl fühlt bei dem was man tut, ist man in der Lage seine Arbeit effizient auszuführen. Denn ein „Beruf“ ist nicht etwas was man ausschließlich tut, um Geld zu erhalten, es ist etwas wozu man berufen ist. Dem Feedback zufolge, hat das Praktikum den 10ern dabei geholfen, ihre „Berufung“ zu finden.

3

1

2

5

6

praktikum


  • jeswin-thomas-mVLIOmH5w3U-unsplash.jpg
  • diego-ph-fIq0tET6llw-unsplash.jpg
  • annie-spratt-ZsWaYLImZFs-unsplash1.jpg
  • david-pennington-T-GjUWPW-oI-unsplash.jpg
  • k8-TB3CxSMHqmY-unsplash.jpg
  • avery-evans-7rRH23jkIwo-unsplash.jpg
  • kelly-sikkema-K5dAn1gOFEc-unsplash.jpg
  • yustinus-tjiuwanda-BCBGahg0MH0-unsplash.jpg

Was uns Auszeichnet

 

erasmuspluserasmusplus co praktikumsschule
Erasmusschule Praxissemesterschule

 

Logo Smart School 4C earth
Smart School by bitkom fobizz Auszeichnung

 

Europaschule Sprachschule

 

BR RHÖN RGB fobizz Siegel 2023 2024
Biosphären-Schule Umweltschule